Wenn Spiele-Server gehen…

Es ist einfach herzzerreißend, wenn Spiele-Server gehen!

Aber nichts, eben gar nichts ist für die Ewigkeit. Alles hat ein Ende. Und wer meint einzig das Universum wäre für die Ewigkeit, ist auch auf dem Holzweg. Das schwör’ ich euch! Wenn ich falsch liegen sollte, könnt ihr mich ja in einigen Milliarden Jahren darauf fest nageln.

Letztes Jahr wurde bekannt gegeben, dass GameSpy abgeschaltet wird. Huh? Game… What ? GameSpy war ein Middleware-Service, um Multiplayer-Spiele zu ermöglichen. Huh? Middle… What ? Hmpf, immer diese Technik-Noobs! Middleware ist vereinfacht gesagt ein Haufen an Hardware plus einen Haufen an Software. In unserem Fall soll dieser Haufen an harter und weicher Ware zwischen (middle) einem Game-Server und den Clients, also den Spielern, helfen Multiplayer-Spiele zu finden und zu vermitteln.
Spiele, die diese Infrastruktur genutzt haben, sind z.B. Borderlands, Command&Conquer Generals, Crysis, Battlefield 2 und 2142, Saints Row 2, Stronghold 2 und viele andere. Betroffen sind auch alle WiFi-Connection Spiele von Nintendo für die DS und Wii.
Wie man sieht, sind das zumeist relativ angestaubte Spiele und fristen unbeachtet und verwahrlost in den Schubladen ein trauriges Dasein.
Nur wenige Spiele scheinen den Publishern aber doch was wert zu sein. Denn z.B. für Borderlands sucht man nach Alternativen. Die allermeisten Spiele werden aber ihrem unentrinnbaren Schicksal überlassen. Das ganze hat eben mehr mit Wirtschaftlichkeit als mit Leidenschaft zu tun.

Nie wieder mit völlig fremden, zumeist pubertierenden, Menschen Strike At Karkand oder Tatar Wetlands in Battlefield 2 spielen können. Nie wieder. Das stimmt einen ein bißchen traurig (nein, die pubertierenden 13-jähgrigen vermisse ich nicht! Die meisten von denen würde ich per Dekret gerne aus allen Spielen aussperren!).

Erinnerungen an Erlebnisse in Spielen sind bei mir oft mystisch verknüpft mit Erinnerungen an Erlebnisse in meinem nicht-virtuellen Leben. Zum Beispiel: Wenn ich nach langer Zeit im selben Spiel durch eine ganz bestimmte Landschaft laufe, denke und fühle ich dass ich damals beim ersten Mal diese oder jene Probleme oder Glücksmomente in meinem Leben hatte. Diese Gefühle des realen Lebens drängen sich automatisch auf. Oft kann ich mich an Details gar nicht mehr erinnern. Aber das Gefühl ist präsent und real. Somit gehen mit den Spielen auch Erinnerungen. Eigentlich schade.

Ganz stark ist das bei mir mit dem Intro-Video für die Menschen-Rasse in World of Warcraft. Wenn ich die Titelmusik dazu höre, kommen mir fast die Tränen und es geht mir durch Mark und Bein. So bin ich eben. Und wehe hier schreit einer: „Mädchen!“ •

The following two tabs change content below.

Commander Z

Bewegte Bilder mit Künstlicher Intelligenz dahinter haben mich immer schon fasziniert. Ich spiele seit Jahrzehnten schon Computerspiele und beobachte den Spielemarkt mit Spannung. Ab und an gebe ich meinen Senf dazu, in dem ich auf diesem Blog meine gedanklichen "Notizen" verewige. Meine Lieblings-Genre sind zur Zeit MMO, MMORPG, Hack&Slay, Rennspiele, RTS, TBS, Grand-Strategy und Shooter. Ich besitze zwar auch Spiele-Konsolen wie die Nintendo Wii, Sony Playstation 3, Playstation 4 und einen Nintendo DS, aber spiele auf diesen kaum bis selten.

Neueste Artikel von Commander Z (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.