Diablo 3 und das liebe Geld

Diablo 3 Dämonenjägerin Lvl 15
Diablo 3 Dämonenjägerin Lvl 15

Blizzard hast du alle Tassen im Schrank? Musstest du das jetzt wirklich tun? Musstest du einen internationalen Kinderarbeitsmarkt erschaffen? Jetzt farmen sie wie blöde für dich. Nur damit deine Geldspeicher voller werden. Hast du nicht an all die armen Kinder gedacht, die jetzt Schule schwänzen, nur um sich ein paar Euro in deinem Auktionshaus zu verdienen? Solltest du nicht besser helfen, dass unsere Kinder sich bilden und zu guten Menschen werden? Nein daran hast du kein Interesse. Denn eigentlich bist du das oberste Übel geworden! Du hast deine Spielerseele an den Teufel verkauft! Dein Herz schlägt schon lange nicht mehr für uns leidenschaftliche Spieler. Nein, mit allem was du bist hast du dich dem schamlosen Profit verschrieben. Und glaube mir: Ich habe nichts dagegen, dass Menschen mit ihren Ideen gutes Geld verdienen. Doch die Grenze des Guten hast du um Längen überschritten. Halsabschneider du!

Jajaja. Blablabla. Ich kann nicht mehr das Gold-Auktionshaus nutzen, um mich auszustatten. Denn alle sind geldgierig und bieten das gute Zeug nur noch im überteuerten Echtgeld-AH  an. War das auch gewollt mein Schatz? Ich soll Gold farmen? Hahaha. Danke für den tollen Tip. Stupides massives unspaßiges Zeitverschwenden gehört nicht zu meinen Lieblingspsielen.

Du hast gesagt, du wirst einen Level schaffen in Diablo 3, der schwer, ja irrsinnig wahnsinnig schwer sein wird. Aber du hast uns nicht gesagt, dass man den nicht schafft wenn man Skill hat oder vorher fleißig sein Gear selber gefarmt hat, sondern in dem man dir einfach Geld in den Arsch pustet. Ach ne, nicht du verkaufst die Items sondern die Spieler selber? Du verarschst mich nach Strich und faden Alter. Dann belass es doch beim Gold-Auktionshaus! Also erzähl mir nix vom schwersten Level aller Zeiten. Ja Inferno ist schwer und ist eine Herausforderung. Und wir Spieler lieben Herausforderungen. Doch wenn es zu einer  Herausforderung an meine Brieftasche wird, endet der Spaß prompt. Und soll ich dir mal was verraten: Ich werde keinen Cent in deinen Rachen schmeißen! Du lachst über mich? Du sagst: "Geh doch!". Du hast recht es gibt genug Leute, denen das egal ist. Mir leider nicht. Und ich hoffe innigst, nein, ich wünsche es mir vom ganzen Herzen, dass mehr Leute eher überall über dich schlecht reden, als dir auch nur einen Cent schenken. Du lachst lauter und rollst dich auf dem Boden? Ja, leider  lachst du zu Recht. Und ich verneige mich vor dir! Du hast es geschafft das Spiel so zu bauen, dass alle die die Herausforderung annehmen, dir dafür auch noch Geld schenken. Respekt!•

The following two tabs change content below.

Commander Z

Bewegte Bilder mit Künstlicher Intelligenz dahinter haben mich immer schon fasziniert. Ich spiele seit Jahrzehnten schon Computerspiele und beobachte den Spielemarkt mit Spannung. Ab und an gebe ich meinen Senf dazu, in dem ich auf diesem Blog meine gedanklichen "Notizen" verewige. Meine Lieblings-Genre sind zur Zeit MMO, MMORPG, Hack&Slay, Rennspiele, RTS, TBS, Grand-Strategy und Shooter. Ich besitze zwar auch Spiele-Konsolen wie die Nintendo Wii, Sony Playstation 3, Playstation 4 und einen Nintendo DS, aber spiele auf diesen kaum bis selten.

Neueste Artikel von Commander Z (alle ansehen)

3 Gedanken zu “Diablo 3 und das liebe Geld

  1. Beitragsautor

    @Saly: Jaaaa, bin ich ! Ich wollte mal ein Spiel wieder wirklich zu 100% durchspielen 😛 Aber so muss ich mal schauen ob das noch geht.

    @Nachten: Das mit den "signifikanten Vorteilen" bin ich mir nicht ganz sicher. Im Singleplayer ist das mehr oder weniger egal. Obwohl es mich schon enorm stört, dass der Inferno-Level um das (RM)AH gebaut ist. Aber wenn das PvP-System kommt, kann ich es mir sehr gut vorstellen, dass es doch ein Pay2Win-Shop ist. Da wir aber noch nicht viel über die Arena wissen, ist das nur Spekulation.

    Jedenfalls spiele ich grad eine andere Klasse hoch und habe gestern alle Akte in Normal abgeschlossen. Und es hat immer noch Spaß gemacht, obwohl es überhaupt keine Herausforderung war und ich oft dachte "Was machst du hier eigentlich?". Aber wenn mich ein Spiel trotzdem so bei Stange hält ist alles noch im grünen Bereich.

    Und ich sage es noch einmal: Diablo 3 hat bei mir ein sehr gutes € pro Stunde Spielspaß Verhältnis.

    Antwort
  2. War das nicht Alles schon von Vorneherein klar?

    Ich meine, der Trend geht doch hin zum F2P Modell bei Spielen und Ingameshops. Ich finds eigentlich gut, daß Blizzard kein Modell gefahren hat wo man sich signifikante Vorteile erkaufen kann in Shops wie in anderen Spielen. Runes of Magic machts doch vor.

    Ich denke eher mit den ganzen Auktionsbegrenzungen und den ganzen Fee's haben Sie Ingame den Markt für den Casual Spieler aufgemacht. Die richtigen Items werden eh über die Seiten der ganzen Goldseller direkt verkauft.

    Von daher Who Cares.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.