Gieriger Bedarf

Ob der Verteilungskampf in unserer Gesellschaft mehr oder weniger gerecht abläuft, kann je nach politischem Standpunkt oder "Klassenzugehörigkeit" ganz anders beantwortet werden.
In Spielen kann das aber schon mal eine ziemlich dunkelgraue bis schwarze Färbung erhalten. Ich spreche dabei von solchen Online-Spielen wie World of Warcraft und Battleforge. Auch hier gibt es oft etwas zu verteilen. Etwa wenn in WoW eine Gruppe von Spielern gemeinsam in einer Instanz Bossgegner besiegt und aus dessen Taschen begehrte Gegenstände fallen. Am Anfang wusste keiner wer wann wo was bekommen sollte, also nahm sich jeder was er nur nehmen konnte. Dann fing man an dieses gierige Raffen dadurch zu unterbinden, in dem ein vertrauenswürdiger Leiter die Sachen an die verteilte, die es auch tatsächlich brauchten. Doch auch das führte oft zu Streit und bösem Blut. So wurde deshalb mehr das System genutzt, dass unter den Interessenten um die Beute gewürfelt wurde. Da war man auch schon soweit, dass man urteilen konnte, ob die Beute durch die Klasse oder dem Beruf desjenigen benutzbar ist, um Gierhälse möglichst auszuschließen. Und dieses System funktioniert bis heute ganz gut. Wird aber nur bei mehr oder weniger zufälligen Gruppen und kleinen Instanzen angewendet. Bei größeren Bemühungen, wo die Gruppenmitglieder wochen- oder gar monatelang ihren Schweiß und vor allem ihre Zeit reinstecken funktioniert das aber nicht gut. Denn da sollen diejenigen als erstes und eher belohnt werden, die oft dabei sind und somit auch mehr zum Erfolg beitragen. So enstand das sogenannte DKP (Dragon Kill Point) System. Hier sammelt jeder für seine Teilnahme an einer längerfristigen Unternehmung Punkte. Mit diesen wird die gewünschte Beute ersteigert oder von der Gruppe abgekauft. DKP-Punkte sind somit quasi die Währung der Gruppe. Und nur dieser Gruppe. 
In Battleforge gibt es als Beute nach einer Coop-Session spezielle Karten, mit denen normale Karten verbessert werden können. Auch hier gibt es sehr begehrte Karten, etwa welche, die im Duell gegen andere Spieler (PvP) Vorteile bringen. Vor dem Start einer Map kann der Besitzer der Session entscheiden ob er die Karten zufällig durch das System verteilen lässt, die Spieler auf Bedarf oder Gier wählen lässt oder ob er selber die Beute verteilen will. Für Random-Spieler sind alle Versionen oft ungerecht. Beim Zufallssystem verteilt das System die Karten auschließlich auf Zufallsbasis. Egal ob derjenige die Upgrade-Karte schon hat/braucht oder nicht. Wenn er diese schon hat, bekommt er stattdessen Gold. Bei Bedarf/Gier klicken viele immer auf Bedarf auch wenn sie das Upgrade nicht brauchen. Gibt ja schließlich ein wenig Gold. Am aller schlimmsten ist es aber, wenn der Map-Starter die Karten verteilen darf. In solchen Spielen wurde mir noch nie etwas zugeteilt, sondern der Starter hat sich die meisten genommen. Es gibt auch öffentlich Ratschläge, immer selber zu verteilen, wenn man ganz bestimmte Upgrades unbedingt haben möchte. Das dies ein sehr ungerechtes, in meinen Augen sogar kriminelles vorgehen ist, wird kaum erwähnt. Es existiert natürlich keine Möglichkeit, für Gerechtigkeit zu sorgen. Aus dem Grunde nenne ich solche Leute einfach mal Betrüger, weil sie nie die Absicht hatten, die Belohnungen gerecht zu verteilen. Jawoll, ihr seid Betrüger!
Mich wundert es sehr, dass in Battleforge die Entwickler kein System implementieren können, das gerechter ist als die bestehenden. Schließlich weiß das System alles über die Spieler. Schon dass bei dem Bedarf/Gier- oder dem puren Zufallssystem in einer Vierer-Gruppe einer drei Karten und zwei gar keine Karten erhalten, ist schon sehr ärgerlich und unverständlich. Das ist aber wieder mal der Beweis, dass bei vielen Spielen gewisse Aspekte, die nicht rein technisch sind, wie die Grafik, von den Designern nicht ausgiebig bedacht werden. Gerade solche Aspekte sind aber wesentliche Treiber für die sogenannte Online-Experience und somit für den Erfolg solcher Spiele. Noch ist Hoffnung da, denn in Warhammer Online zum Beispiel wurde das Verteilsystem verbessert, nach dem man festgestellt hat, dass die Spieler sich nicht gerecht verhalten.
Ich frag mich nur was ich tun würde wenn mein Arbeitgeber meinen Lohn mit solchen ungerechten Verteilungssystemen handhaben würde...•

The following two tabs change content below.

Commander Z

Bewegte Bilder mit Künstlicher Intelligenz dahinter haben mich immer schon fasziniert. Ich spiele seit Jahrzehnten schon Computerspiele und beobachte den Spielemarkt mit Spannung. Ab und an gebe ich meinen Senf dazu, in dem ich auf diesem Blog meine gedanklichen "Notizen" verewige. Meine Lieblings-Genre sind zur Zeit MMO, MMORPG, Hack&Slay, Rennspiele, RTS, TBS, Grand-Strategy und Shooter. Ich besitze zwar auch Spiele-Konsolen wie die Nintendo Wii, Sony Playstation 3, Playstation 4 und einen Nintendo DS, aber spiele auf diesen kaum bis selten.

Neueste Artikel von Commander Z (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.