Archive für den Monat: Mai 2009

6 Kommentare

Wenn man etwas liebt, tut man auch etwas dafür. So auch für das Spiel Hellgate: London.
Nach dem vor einigen Monaten die Server ihre Pforten zur Hölle geschlossen haben, gab es eine Wiedereröffnung. Allerdings nur in Asien, und nur für Asien. Wir Europäer, und auch der Rest, müssen seit dem neidisch rüber schielen und uns mit dem Offline-Modus ganz einsam und alleine vergnügen. In einer Zeit der Online-Spiele aber nur halber Spaß.
Deshalb haben sich einige Gamer aufgerafft und eine Online-Petition geschaffen. Mit dieser soll erreicht werden, dass auch wir in Europa und die in Nord Amerika wieder zu ihrem Spiel kommen. Sie richtet sich an den asiatischen Betreiber Hanbitsoft und an die Rechteinhaber in Europa und Nord Amerika Namco Bandai. Denn Namco Bandai möchte keine Server in ihrem Gebiet betreiben. Hanbitsoft würde zwar gerne, aber darf nicht. So sollen beide Parteien an einen Tisch kommen und gemeinsam nach einer Lösung suchen, um die Fans zu erfreuen.
So lange aber keiner beweisen kann, dass es sich für Namco Bandai wirtschaftlich lohnt, wird sich dieser keinen Millimeter zum Tisch bewegen. Der asiatische Raum scheint eben anders zu ticken als der europäische. Warum Namco Bandai ihre Rechte aber nicht komplett an Hanbitsoft verkauft erschließt sich mir noch nicht ganz. Spielt Namco Bandai mit dem Gedanken ein H:L 2 zu veröffentlichen? Das wäre ein Grund, sich zu freuen und zu warten (aber bitte keinen zweiten Duke Nukem Forever). Ist aber unwahrscheinlich. Oder ist das nur ein Spekulationsobjekt und man wartet auf Käufer, die einen besseren/guten Preis zahlen würden? Auch unwahrscheinlich.
Jedenfalls habe ich diese Petition unterschrieben, und würde mich freuen, wenn auch ihr diese mit eurer "Unterschrift" unterstützen würdet! Hier geht es zur Petition. •