Archive für den Monat: Februar 2009

8 Kommentare

Das wird hart. Als Liebhaber von Strategiespielen wird man in diesen Monaten überschüttet. Allein in den nächsten Wochen sind es sage und schreibe vier grandiose Spiele die auf den Markt kommen oder schon da sind.
Da ist erst mal das absolut geniale Warhammer 40.000: Dawn of War 2. Allein der Multiplayer-Teil ist schon ein riesen Spass. Die Kampagne nicht so prall aber trotzdem sehr motivierend. Die Helden Avitus, Tarkus, Thadeus, Cyrus, Thulen und natürlich der Oberkommandierende wachsen einem ans Herz, weil man diese mit den eigenen Händen gross zieht und ausrüstet. Aber zu DoW2 werde ich wohl noch was schreiben müssen. Ich liebe es jetzt schon sehr.
Dann kommt demnächst das Empire: Total War. Ich habe zwar seit Rome: Total War die Serie aus dem Blick verloren, aber die Berichte prophezeien ein sehr schönes Spiel. Schon allein das Hinzufügen von Seeschlachten macht das Spiel sehr interessant. Wenn man den Fanboiz glauben schenken kann, soll es sogar den Vorgänger Medieval II: Total War weit übertreffen.
Kommen wir zu einem Titel der einserseits sehr interessant klingt, aber auf der anderen Seite wohl ständig Geldausgeben bedeutet. Denn man muss wie bei Sammelkarten sogenannte Boosterpacks kaufen, um an seiner Armee und seinen Taktiken zu feilen. Die Rede ist von Battleforge. Und ich habe eigentlich keine Lust mehr nach dem eigentlichen Spielkauf weitere Euronen auszugeben. Reizen würde mich das Spiel an sich schon.
Dann kommt einen Monat später Demigod. Angelehnt an den Warcraft 3 Mod Defense of the Ancients ist es ausgestattet mit einer hübschen Grafik, sehr interessanten Einheiten und netten Effekten. Auch ein sehr sehr vielversprechender Titel.
Und was fehlt noch? Ach ja! Starcraft II! Wenn Blizzard seiner Tradition treu bleibt und auch diesen Titel "fertig" auf den Markt bringt und man die Liebe der Entwickler wieder mal spüren kann, ja dann wird das definitiv wieder ein mal ein üblicher Blizzard-Hit. Ich bin gespannt und zappel schon hin und her vor Ungeduld. Aber vor Ende des Jahres darf man keinen Release erwarten. Wenn es nicht sogar ins nächste Jahr verschoben wird. Dass man das Spiel auf der CeBit schon anspielen konnte hat gar nichts zu sagen bei Blizzard. Und das ist gut so.

Nach dem letzten Dürre-Jahr, wird dieses Jahr ein Strategiespiel-Regen-Jahr. Ich finde das nicht so schön. Ich mag einfach Orte mit gemässigtem Klima. Ich werde mir das wohl sehr gut überlegen, ob ich mir eins der Titel gleich zulegen muss. Wenn sie sich nicht als Must-Have entpuppen, werde ich wohl warten bis diese als Budget erhältlich sind.
Und jetzt geh ich wieder DoW2 zocken. •

Das ist das Spiel, was ich letztes Jahr wirklich sehr gern gespielt habe. Es ist das einzige Spiel seit Warcraft II, dessen Einzelspieler-Kampagne ich fast zu Ende gespielt habe. Fast deshalb, weil irgendwann mein 3-jähriger die DVD egelstert hat. Zwar hab ich diese vor einigen Monaten "gefunden", aber da war meine Vista-Installation irgendwie "verdreckt", dass ich nach dem beenden von WorldShift, es nur durch eine Neuinstallation des Spiels erneut WordlShift starten konnte. Und genau solche Sachen sind es, die mich etwas ärgern: Das DRM und die technischen Probleme. Doch darüber will ich mich jetzt nicht auslassen.
Warum gefällt mir WorldShift so sehr? Weil es ein Strategiespiel ist was relativ einfach zu erlernen ist, aber einen gewissen grad an Nachdenken erfordert um es zu meistern. Hinzukommt noch der mich immer noch faszinierende Coop-Modus, der mich an die Instanzenkämpfe in World of Warcraft erinnerte. Und das ganze präsentiert in einer wirklich schönen Grafik mit herrlich designten Maps. Hierzu habe ich aber schon einiges geschrieben gehabt.
Leider hat das Spiel nicht so viele Liebhaber gefunden wie erhofft. Trotzdem sind auf den Servern immer noch genug Leute online um die Coop-Maps durchzuspielen und auf die suchterregende Artefakt-Jagd zu gehen.
Heimlich hoffe ich, dass es einen zweiten Teil geben wird. Nachdem nun Crytek das Entwicklerstudio Black Sea Studios gekauft haben bleibt es spannend. Nur muss ich eingestehen, dass dies tatsächlich nur die wage Hoffnung eines Fans ist. So ähnlich wie Studnenten auf eine gute Note in der Klausur hoffen, obwohl sie wissen, dass sie dafür nix getan haben. Ich kann mich aber erinnern, dass das auch mal geklappt hat.

Da der Preis für dieses Spiel zur Zeit extrem gesunken ist, kann ich es jedem nur ans Herz legen wenigstens mal reinzuschauen.•