Herr der Simulation, nicht Gott


Das Pärchen starb beim Kochen am Herd. Verbrannt. Einer nach dem anderen. Zuerst der Mann dann kurze Zeit später die Frau. Es lebe die Mikrowelle!
Die Sims haben mich nie sonderlich interessiert. Aber als es die Deluxe-Edition von Die Sims (1) für 2,99 € gab, konnte ich nicht widerstehen. Ich machte meine ersten Versuche mit meinen virtuellen Schöpfungen und beobachtete sie wie ein Voyeur bei fast allen erdenklichen Alltagssituationen. Am Ende stellte ich das Spiel aber doch wieder ins Regal. Ich fand das so ärgerlich, dass meine junge virtuelle Familie bei ihrem ersten Kochversuch an einem Herd gestorben ist. Soll das eine Abbildung modernen Lebens in einem Spiel sein?
Die Sims ist aber natürlich so schlecht nicht. Jetzt ist der Designer von Die Sims, der grandiose Will Wright, wieder mal am Werkeln. Und was baut uns der Herr? Natürlich wieder eine Simulation. Und diesmal schickt er sich an, die Evolution zu simulieren. Größenwahnsinnig? Ich denke schon. Aber er wäre nicht Will Wright, wenn er das nicht simplifiziert und unterhaltsam gestalten könnte.
Um einen Geschmack von dieser Genialität zu bekommen, kann man seit einigen Tagen im Spore Labor eigene Kreaturen erschaffen, die man sogar später im Hauptspiel weiter verwenden kann. Dieses kommt aber erst im September. So hat man genug Zeit, sich mit reichlich ausgefallenem Kreaturen-Design zu beschäftigen. Zur Zeit kann man seine erschaffenen Kreaturen in einer Test-Umwelt so einiges tun lassen. Etwa Raven, Lachen, Traurig-Gucken und so einiges mehr. Sogar Nachwuchs kann man zeugen. Aber nur per Knopfdruck.
Die Erschaffung eigener Kreaturen geht so einfach, dass sogar Kinder damit umgehen könnten. Aber genau das macht mich erst ein mal stutzig. Wird Spore zu simplifiziert sein? Ein Kinder-Spiel? Wenn es etwa im Stile von Die Sims wird, denke ich schon. Und Die Sims hat eine ganze Menge Geld eingefahren. Wer ist da nicht verführt das Erfolgsrezept erneut zu Kochen? Vor allem wenn das Spiel auch noch von der haßgeliebten EA kommt, die ihre Stakeholder bereichern muss.
Jedenfalls wird ein sehr zwiespältiges Gefühl bis zum Release bestehen bleiben. Die angepeilten Features hören sich aber sehr interessant an. Der Schwierigkeitsgrad und die Komplexität wird entscheiden, ob ich für Spore Geld locker mache oder nicht. Außer es wird irgendwo in der Nähe für 2,99 € in der Deluxe-Edition angeboten. •

The following two tabs change content below.

Commander Z

Bewegte Bilder mit Künstlicher Intelligenz dahinter haben mich immer schon fasziniert. Ich spiele seit Jahrzehnten schon Computerspiele und beobachte den Spielemarkt mit Spannung. Ab und an gebe ich meinen Senf dazu, in dem ich auf diesem Blog meine gedanklichen "Notizen" verewige. Meine Lieblings-Genre sind zur Zeit MMO, MMORPG, Hack&Slay, Rennspiele, RTS, TBS, Grand-Strategy und Shooter. Ich besitze zwar auch Spiele-Konsolen wie die Nintendo Wii, Sony Playstation 3, Playstation 4 und einen Nintendo DS, aber spiele auf diesen kaum bis selten.

Neueste Artikel von Commander Z (alle ansehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.