Plättet den Boss im Encounter für geile Items und achtet auf Aggro, Mobs und HoT


Encounter? Boss? Mob? Item? Aggro? HoT? [b]World of Wacraft[/b]? Einem in meinen Augen immer noch herrlichen Spiel. Ein Zeitfressermonstrum mit allen Konsequenzen, die sich in deinem Nicht-Virtuellen-Leben, auch als Real-Life bekannt, sich so als Folge ergeben können. Tragödien oder zumindest unangenehme Nebeneffekte sind mit WoW nicht ausgeschlossen. Es ist einfach sexy und mörderrisch zugleich. Ich weiß - das war jetzt eine völlige Übertreibung... Doch genug der Haßliebe. Mein letzter Blogeintrag sollte meiner neuen Liebe namens Hellgate: London (HG:L) huldigen. Leider gab es bei der Veröffentlichung des Beitrags unerklärliche technische Komplikationen. Trotz vieler Emails und persönlicher Anfragen, habe ich mich nicht aufraffen können einen zweiten Versuch zu starten. Ich bin einfach noch zu sauer über das, was mir da passiert ist. Eins kann ich aber hier schon mal verraten: Ich mag HG:L sehr. Es hat zwar Schwächen, um es als ein genauso rundes Spiel zu sehen wie WoW oder auch Guild Wars, aber es macht mir sehr viel Spaß zur Zeit. Ein anderes bald erscheinendes Spiel lenkt auf eine unerträgliche Art immer mehr meine Aufmerksamkeit auf sich. Ein Spiel, das sehr viele Ähnlichkeiten mit Blizzard-Spielen und vor allem mit WoW hat.

Es ist ein Echztzeitstrategiespiel ohne echten Basisbau sein. Es nutzt Elemente aus Rollenspielen. Man kann Online im Koop-Modus mit anderen zusammen die oben erwähnten Bosse plätten (nein Chef, du bist nicht gemeint). Einen klassischen Deathmatch-Modus gibt es auch. Um mal im WoW-Jargon zu bleiben: Also PvP. Ja, es gibt auch einen Singleplayer-Part. Der könnte aber, so weit ich das sehe, langweilig sein, weil scheinbar zu linear und eintönig. Ohne das fertige Spiel gespielt zu haben, wäre hier aber eine definitive Aussage total unfair.
Mich bringt rein der Koop in Entzückung. WoWler würden PvE dazu sagen und sich an riesige Instanzen mit vielen Mobs, Items und Encounters erinnern. Ich erinnere mich aber auch daran, wie wir vor Jahren Starcraft mit Kollegen immer im Quasi-Koop-Modus gespielt haben. Angetreten sind wir gegen eine bewußt geschaffene Übermacht an KI-Gegnern. Dieses virtuelle Gemetzel war einfach herrlich, weil man sich mit seinen Mitspielern koordinieren mußte, um einen wirkungsvollen Plan für den Sieg zu haben.
Und genau das mit dem Fast-Flair einer WoW-Bossklopperei soll eben Worldshift bieten. Es scheint eine Destillation einer Mixtur aus Spellforce, Starcraft, WoW, World in Conflict und vielem anderen zu sein. Der Hersteller prahlt damit, die Echtzeitstrategie zu revolutionieren. Oh oh! Ob nicht auch bei dieser Revolution eher Köpfe rollen werden? Wir werden es sehen. Fürs Auge bietet das Spiel alle mal genug. Alleine die Grafik und das Design der Figuren und der Spielewelt, erinnern an modernisierte Blizzard-Titel. Es sieht jedenfalls sehr hübsch aus. Dazu soll es eben auch alles haben, was WoW vielen so attraktiv macht: Encounter, Bosse, Mobs, Items, Aggro und HoTs. Denkt bloß jetzt nicht Worldshift wäre WoW als Echtzeitstrategiespiel... •

The following two tabs change content below.

Commander Z

Bewegte Bilder mit Künstlicher Intelligenz dahinter haben mich immer schon fasziniert. Ich spiele seit Jahrzehnten schon Computerspiele und beobachte den Spielemarkt mit Spannung. Ab und an gebe ich meinen Senf dazu, in dem ich auf diesem Blog meine gedanklichen "Notizen" verewige. Meine Lieblings-Genre sind zur Zeit MMO, MMORPG, Hack&Slay, Rennspiele, RTS, TBS, Grand-Strategy und Shooter. Ich besitze zwar auch Spiele-Konsolen wie die Nintendo Wii, Sony Playstation 3, Playstation 4 und einen Nintendo DS, aber spiele auf diesen kaum bis selten.

Neueste Artikel von Commander Z (alle ansehen)

3 Gedanken zu “Plättet den Boss im Encounter für geile Items und achtet auf Aggro, Mobs und HoT

  1. Ha! Nach ca. 5 oder 6 Versuchen habe ich mit zwei anderen die erste Coop-Map "Tödliche Safari" geschafft und den Endboss gelegt. Gab haufenweise Artefakte. Am Ende war es doch fast zu einfach. Tanken, Heilen, Draufhauen. Das bewährte Prinzip aus den WoW-Raids. Ist aber die erste gewesen. deshalb habe ich noch keine Ahnung was auf den anderen so los ist und ob es abwechslungsreich wird. Mit dem letzten Patch scheinen die das mit den Lags und Desyncs gut in den griff bekommen zu haben.
    Also für mich ist das Spiel schon fast gekauft. Schon allein deshalb weil ich keine so große Lust habe alles erneut zu spielen. Sieht leider so aus als wenn man die Mission spielen müsste um in der Beta die anderen Coop-Maps freizuschalten. Da warte ich lieber noch eine Woche ab.

    Antwort
  2. Ich habe es geschafft, mit zwei anderen zusammen die erste Coop-Karte bis fast zum Ende zu spielen. Leider ist mir nach vier Bossfights kurz vor dem Endboss der Client abgestürzt. Alle Artefakte weg, aber es hat sehr viel Spaß gemacht.
    Doch fangen hier meine Sorgen zum Thema Release an: Die Server sind in der Beta, alle gut aufpassen: [b]BETA[/b], relativ instabil und man kommt sehr leicht out of sync. Man verliert oft die Verbindung und der Client crasht relativ häufig. Ich weiß nicht was vor einigen Tagen Gold-Status erreicht hat, aber wenn es dieser Zustand ist, habe ich etwas Bauchschmerzen. Eine Hoffnung ist, dass die Beta-Server alle nicht "Produktions"-Qualität haben. Das muss muss zum Release butterweich laufen. Denn wenn die das nicht stabil bekommen, wird wieder mal ein sehr schönes Spiel beerdigt bevor es wirklich geboren wurde.

    Antwort
  3. Zwar noch ziemlich früh: Aber das Spiel macht echt Spaß!

    Ich habe die letzten Abende mal mit meinem Beta-Account einige Spiele gewagt. Einige Trainingsmissionen absolviert und auch im Koop zu einigen Bossfights mit anderen Spielern angetreten. Das waren keine großen Encounters, aber definitiv interessante Kämpfe. PvP habe ich erst mal ausgelassen und Singleplayer die erste Mission begonnen aber noch nicht beendet. Deshalb sind noch keine aussagekräftigen Statements möglich. Nur das Benutzerinterface und der Chat hinterließ erst mal nicht gerade einen positiven Eindruck bei mir. Hoffe da drehen die noch was dran.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.