Archive für den Monat: August 2006

5 Kommentare

Commander Z ist froh von der Games Convention zurück zu sein

Endlich war der Commander raus aus dem Ganzen. Die laute Musik mit den knallenden Beats klang ihm noch rauschend in den Ohren. Die mal strömenden und mal stockenden Menschenmassen könnten bei so einigen klaustrophobische Anfälle auslösen. Er wollte dem Ganzen so schnell wie möglich entkommen.
Und was hält er von der Sache? Na ja... An neuen Eindrücken war da nichts zu holen. Da braucht er keine Games Convention. Für den Nicht-Fachbesucher ist es einfach nur eine übervolle fette Party. Sonst nix.
Wenigstens hatte er gelegentlich Grund zum Schmunzeln. Zum Beispiel wenn EA Werbeträger verteilen wollte. Da musste man laut "E-A" schreien, seine Hände in die Höhe strecken und wild rum fuchteln. Dann warf der Animateur das Zeug in die Menge. Wer es fangen konnte, musste es mit Händen und Füßen vor dem gierigen Pulk verteidigen. Das war echt ein Stimmungsmacher. Der Chef am Mikro muss seinen Heidenspaß gehabt haben. Oder die Leute, die mit überdimesionierten Papptüten von dem Grafikkartenhersteller ATI durch die Gegend liefen... No comments.
Inhaltlich war es dem Commander nicht ein mal möglich gewesen, eine PSP auszuprobieren. Diese waren schlichtweg von der Jugend umlagert und ängstlich umklammert. Über die meisten Großbildschirme liefen nur nett gemachte gerenderte "Cinematic" Trailer. Also nix Infos, sondern nur noch "Entertainment for the masses".

Summa summarum: Es war bunt, laut, voll und nichts sagend. Aber als Party-Event für die Jugend wohl ganz nett. •


3 Kommentare

Commander Z fährt nach Leipzig zur Games Convention.

Achtung, der Commander wird für einen Tag Real-Life verlassen und in eine Welt der Werbung eintreten. So als wenn er die ganze Zeit World of Warcraft spielen würde. Die Quests sind allerdings so ziemlich einfach: Sich durch die Massen wühlen und ein Paar Messe-Mitbringsel ergattern. Und den Messe-Babes Noten vergeben. Natürlich. Wie? Er solle sich auch ansehen was die Publisher und Entwickler so zu bieten haben? Ach was, das kann er im Internet besser und in Ruhe. Aber wenn ihr unbedingt etwas über Ungelegte-Eier lesen wollt, berichtet er vielleicht auch zähneknirschend darüber.
Eigentlich mag Commander solche Rummelplätze nicht. Doch muss er mal bei solch einer Inszenierung dabei gewesen sein, um sich bestätigen zu lassen, dass das ganze sinnlos und für den Otto-Normalo-Besucher nur Hochglanz-Werbung live ist. Sozusagen als wenn man in die schrille Werbung im bunten Spielemagazin eingesogen wird. •

10 Kommentare

Die Erosion des Kategorischen Imperativs

Das verstehe ich nicht. Der Mensch soll gut sein und nicht böse. Ein Überbleibsel der Rest-Ethik dieser Gesellschaft. Videospieler können aber aus einem riesigen Stapel an Spielen auswählen, um ihre böse Seite auszuleben. Mein Thema sind nicht die vielen Egoshooter wie Counterstrike oder Unreal Tournament. Sie seien wegen ihrem mehr sportlichem Charakter ausgenommen. Spiele wie Hitman oder GTA hingegen stellen die letzten Werte der Menschheit in Frage. Nein, ich glaube nicht daran, dass diese Spiele das Böse im Menschen verstärken. Oder vielleicht doch? ... weiterlesen

4 Kommentare

Wozu braucht die Menschheit eigentlich Demos?
Noch mal: Wozu braucht man diese Teile? Ok, sie sind eigentlich dazu da, um einen Eindruck von einem Produkt zu bekommen, bevor man seine hart verdienten Euronen auf den Tisch knallt. Ein bekanntes Boulevard-Spielemagazin nennt sie auch beim deutschen Namen: Probierversion.
So dachte ich mir das auch bei der Action-RPG Titan Quest Demo. Heiß geworden durch den Trailer in einem großen Elektromarkt-Tempel, habe ich mir diesen 500MB schweren Brocken runtergeladen. Doch das Setup wehrte sich gegen mich. Es wollte nicht, dass ich das Spiel ausprobiere. Man kam nur bis zur Auswahl des Installationsverzeichnisses und das wars. Es behauptete ich hätte nicht genug Platz auf der Platte. Es bräuchte 500MB und auf der Platte wären nur 3,7GB(!) frei. Verzweifelte Versuche es an anderen Orten zu installieren scheiterten genau so kläglich. Das Setup als Sturer-Bock.
Ein Blick in die Foren verriet mir die Lösung: Mein XP ist nicht auf Laufwerk C: installiert. He!? Ich muss mein XP auf Laufwerk C: installieren damit ich die Demo spielen kann?! Ein Forumteilnehmer gab den Tip die Vollversion zu kaufen. Da hätte man dieses Problem nicht. Ui. Die wollen meine Euros sofort.
Mit fiesen Tricks in der Registry war die Demo endlich installiert. Doch der Hammer kam nach dieser verschwendeten Stunde: Das Programm startete und fror sofort ein. Es war dann nicht mal abschießbar und erzwang ein Neustarten des Rechners. Ich werde dieses Spiel nicht kaufen, sie ist kaputt.
Frustriert installierte ich mein schönes 6 Jahre altes Diablo II und hatte einige Stunden super Spielspaß. Ohne die vermurkste Demo hätte ich dieses schöne Spiel nicht wieder ausgepackt.
Danke THQ! •