Die Paradox Spiele

Zur Zeit habe ich die Echtzeit-Strategiespiele des kleinen Publishers Paradox entdeckt. Ich habe mal kurzerhand Europa Universalis II, Victoria, Crusader Kings und Hearts of Iron II: Doomsday von denen gekauft. Alles Spiele, die auf der selben Spiele-Engine und einem sehr ähnlichen Spiele-Konzept beruhen, aber sich sehr wohl voneinander unterscheiden. Obwohl es Echtszeitstrategiespiele sind, verbringt man viel Zeit im Pause-Modus. Denn es gibt in diesen Spielen wirklich eine ganze Menge zu managen. Und jeder Schritt jeder Klick muss mit bedacht getätigt werden, weil sonst der Untergang nicht weit sein kann.
Die Grafik ist sehr "billig" verglichen mit den grafisch aufgehübschten Mainstream-Titeln. Der Sound ist auch unterdurchschnittlich und eigentlich überhaupt nicht nennenswert. Aber Grafik und Sound spielen hier überhaupt keine wichtige Rolle. Zu dem ist der Inhalt der Spiele so komplex, dass die Lernkurve extrem flach ist. Aber es sind sehr fordernde Spiele. Wenn man durch eins mal durchgestiegen ist, kommen einem die bunten und lauten Normalo-Games wie Sandkastenspiele vor. Viel Geduld und Zeit muss man schon aufbringen und man darf sich am Anfang auch nicht abschrecken lassen. Dafür wird man mit einem sehr interessanten Gameplay belohnt. Deshalb darf man sich auch nicht von "miesen" Bewertungen in einschlägigen "Fachzeitschriften" irreführen lassen. Diese müssen solche Spiele so bewerten. Der so genannte Sachzwang. Das neueste dieser Spiele ist Hearts of Iron II: Doomsday. Der Plot ist sehr interessant, weil er den 2. Weltkrieg umfasst, aber den Spieler danach bis 1953 weiterspielen lässt. Nach 45 geht dann der Kampf der Weltmächte USA und Sowjetunion los. Das Land, dass zum Ende die meisten Siegpunkte hat, gewinnt das Spiel. Ich bin zwar auch nicht unbedingt ein Fan von Spielen, die im 2. Weltkrieg Kontext angesiedelt sind, aber es ist sehr interessant das Spiel mal mit einem eher damals unbeteiligten Staat wie der Türkei mal durch zu spielen. Vor allem mal mit unterschiedlichen Startszenarien (wie 1936, 1939, 1945). Geschichtliche Ereignisse werden ungefähr zu historisch korrekten Zeitpunkten ausgelöst. Womit ein "Durchleben" der Zeit von damals aus "Staatssicht" schon mal sehr viele Aha-Erlebnisse bringt.
So ähnlich sind die anderen Spiele aus der Reihe auch nur dass sie andere Zeiten der Geschichte abdecken und Aspekte des Genres unterschiedlich (z.B. ist Victoria sehr handelslastig, während Crusader Kings mehr auf den Ausbau eines Adelsgeschlechts per Heirat und Stammbaum anlegt).
Ich habe nicht sehr viele Spiele mit den Spielen gemacht, aber jedes angefangene Spiel lief immer wieder anders ab und hatte somit einen sehr hohen Wiederspielwert.
Leider ist meine Sucht an diesen Spielen durch die Fussballweltmeisterschaft unterbrochen worden. Nicht weil ich mich dem bunten Treiben der Fans angeschlossen hätte. Nein, ich entdeckte Pro Evolution Soccer 5 und Fifa Football 2005 wieder und spielte leidenschaftlich diese Spiele Abend für Abend. •

The following two tabs change content below.

Commander Z

Bewegte Bilder mit Künstlicher Intelligenz dahinter haben mich immer schon fasziniert. Ich spiele seit Jahrzehnten schon Computerspiele und beobachte den Spielemarkt mit Spannung. Ab und an gebe ich meinen Senf dazu, in dem ich auf diesem Blog meine gedanklichen "Notizen" verewige. Meine Lieblings-Genre sind zur Zeit MMO, MMORPG, Hack&Slay, Rennspiele, RTS, TBS, Grand-Strategy und Shooter. Ich besitze zwar auch Spiele-Konsolen wie die Nintendo Wii, Sony Playstation 3, Playstation 4 und einen Nintendo DS, aber spiele auf diesen kaum bis selten.

Neueste Artikel von Commander Z (alle ansehen)

2 Gedanken zu “Die Paradox Spiele

  1. Dein bester Freund ist hier die Pausetaste. Das Problem bei diesem Spielen ist echt nicht die Echtzeit. Die Pausetaste macht das Spiel fast rundenbasiert. Benutze sie oft und du wirst glücklich. Wenn dich sonst nix stört.
    Die anderen wichtigen Tasten sind die, die man zum regeln der Spielgeschwindigkeit benötigt. Pausetatse, alles in der "Runde" einstellen und laufen lassen. Nach bedarf auf höchste Geschwindigkeit. Bis was wichtiges passiert und wieder von vorne. So läuft es die meiste ganze Zeit.
    Echt rundenbasiert kann ich dir Galactic Civilization II empfehlen (auch hier ist Paradox der Publisher). Allerdings erreicht das nicht die Spieltiefe der anderen Spiele. Oder eben das allseits beliebte Civilization IV. Aber auch dieses kommt an die Qualitäten von den Paradox-Titeln nicht ran.

    Antwort
  2. Die Spiele finde ich sehr interessant und besitze auch einige von Ihnen. Allerdings habe ich es nie geschafft mich lange mit ihnen zu beschäftigen da ich den Echtzeitansatz der Spiele hasse. Als Rundenstrategiespiele würde ich sie heiß und innig lieben, als Echtzeitvarianten vergammeln sie im Schrank.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.